NASENNEBENHÖHLEN

ENDONASALE CHIRURGIE DER NASENNEBENHöHLEN

(SCHMERZARM UND TEILS MIT AUFLÖSBARER TAMPONADE)

Wir bemühen uns, die endonasale Chirurgie für den Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten. Der Eingriff wird praktisch immer in Vollnarkose durchgeführt, um eine ungebührliche Behelligung des Patienten zu vermeiden. Wir haben die Größe der Tamponaden, die die unangenehmsten Beschwerden bedeuten, auf 6 cm Länge beschränkt. Diese werden im allgemeinen schmerzarm innerhalb von 24 Stunden entfernt.

Teilweise können wir bei einigen Patienten ganz darauf verzichten.

Im Bereich der Nachpflege legen wir größten Wert darauf, diese für den Patienten so wenig unangenehm wie irgend möglich zu gestalten. Insbesondere verzichten wir auf allzu unangenehme Manipulationen in der frisch operierten Nase zur Entfernung eventueller Krusten. Ganz generell vergessen wir nie, dass die Patienten bei chronischer Sinusitis vor allem unter Befindlichkeitsstörungen leiden und daher weder hochriskante Chirurgie noch peinvolle Nachpflege wünschen. Die Relation von Krankheit und ihrer Behandlung soll immer ausgewogen sein.

Ein Teil der Eingriffe kann ambl. durchgeführt werden, die stationären Liegezeiten beschränken sich im Allgemeinen auf zwei bis drei Tage.


KONTAKT


Dr. med. Marlena Frankenberger

Hals-Nasen-Ohren-Ärztin
Belegärztin Sana-Klinik

Bergstr. 1
90547 Stein
 
Tel.: 0911 / 68 83 968
Fax: 0911 / 68 83 969
E-Mail: praxis(at)hno-frankenberger.de