NASENKORREKTUR

PROBLEM

Zur Nasen-OP mit verschiedenen Nasenformen werden unterschiedliche Assoziationen beim Betrachter verbunden.


BEHANDLUNG

Dr. Frankenberger benutzt sowohl den "geschlossenen Zugang" (die OP wird vom Naseninneren durchgeführt; störende Narben werden nicht hinterlassen), als auch den "offenen" Zugang (OP von außen, Narbe am Nasensteg hinterher kaum sichtbar).

Bei gleichzeitiger Korrektur des Naseninneren zur Verbesserung der Nasenatmung kann ein kurzer stationärer Aufenthalt notwendig sein.

Bei rein kosmetischer Korrektur der äußeren Nase ist eine ambulante OP ausreichend.

In allen Fällen empfiehlt sich bei Nasen-OP's eine sog. "flache Vollnarkose". Eine örtliche Betäubung der Nase ist grundsätzlich möglich, wird aber nicht von allen Patienten als angenehm empfunden.


PATIENTENBERICHT

Eine bildhafte Dokumentation der Eingriffe finden Sie in unseren Praxisräumen. Gerne können Sie diesbezüglich Kontakt mit unserem Team aufnehmen.


VERLAUF

Vor der OP ist mindestens eine Konsultation in der Praxis erforderlich.

Für den Eingriff selbst ist je nach Ausmaß der OP entweder ein tageschirurgischer oder ein stationärer Aufenthalt vorzusehen. Das muß individuell besprochen werden. In der ersten Woche muß der Patient einen optisch auffälligen Verband in der Gesichtsmitte tragen. Die meisten Patienten werden in dieser Zeit Publikumsverkehr vermeiden.

Der Eingriff ist im Normfall völlig schmerzfrei. Etwa eine Woche lang kann im Nasenbereich eine recht farbenfrohe Schwellung vorhanden sein. Völlig unauffällig ist die Nase erst nach zwei Wochen. Die meisten Patienten können bereits nach zwei Wochen wieder ohne weitere Beeinträchtigung ihrer Arbeit in der Öffentlichkeit nachgehen.

Hinweis für Fotomodelle
Gelegentlich können eine zeitlang morgens leichte Schwellungen auftreten. Besonders professionelle Fotomodelle, von denen Detailaufnahmen im Gesicht verlangt werden, sollten deshalb eine Karenzzeit von drei bis vier Wochen einplanen. Die endgültige Beurteilung der Nase kann frühestens nach einem Jahr erfolgen.



KONTAKT


Dr. med. Marlena Frankenberger

Hals-Nasen-Ohren-Ärztin
Belegärztin Sana-Klinik

Bergstr. 1
90547 Stein
 
Tel.: 0911 / 68 83 968
Fax: 0911 / 68 83 969
E-Mail: praxis(at)hno-frankenberger.de